Willkommen auf der
Homepage von
Karl Pützenbacher
***** MultiVision ***** MultiVision ***** MultiVision ***** MultiVision ***** MultiVision ***** MultiVision ***** MultiVision ***** Multivision ***** MultiVision ***** MultiVision ***** MultiVision ***** MultiVision ***** MultiVision ***** Multivision ***** MultiVision ***** MultiVision ***** MultiVision ***** MultiVision *****
Vieles spricht inzwischen für die digitale Fotografie.
Es ergeben sich völlig neue Möglichkeiten bei schlechten Lichtverhältnissen schwache Farbkontraste zu verstärken. Dabei wirken die Fotos erstaunlich natürlich.
Digitale Kameras scheinen nicht empfindlicher zu sein als analoge Kameras gegen Hitze, Kälte, Erschütterungen und Staub. Natürlich sind nach wie vor Staub und Salzwasser die größten Feinde beider Kamera-Typen, denn ein verschmutzter Sensor macht immer Probleme, doch die hat man auch bei Kratzern im Film.
Dass die Stromversorgung der digitalen Kamera manchmal Ärger bereitet, kann man leicht mit einem zweiten, guten Akku und natürlich einem Ladegerät entgegenwirken.
Mit "großvolumigen" Speicherchips lassen sich unzählige Bilder einfach speichern. Und kann der Chip wirklich nichts mehr aufnehmen, überträgt man die Bilder einfach auf eine Festplatte. Mit einem Rechner und der entsprechenden Software kann man dann die Bilder weiterverarbeiten, optimieren und mit Hilfe von Kommentaren und Musik zu einem MultiVisions- Vortrag zusammenstellen.
Mit einem MultiVisions-Vortrag kann man dem Zuschauer interessante Berichte und Geschichten näher bringen.
Zusammen mit einer passenden akustischen Untermalung und sachkundigen, von einem Profisprecher gesprochenen Kommentaren, führen die nahtlos ineinander überblendeten digitalen Bilder zu einem Ergebnis, das weit über den noch üblichen Dia-Vortrag hinaus den Betrachter begeistert und unterhält.
Die Reiseberichte führen auch in unbekannte Gegenden und zeigen die Schönheiten einer oft noch unberührten Natur. Hierbei sind Ökologie und Naturschutz immer wiederkehrende Themen.
Die Vorträge werden mit Hilfe eines Computers erstellt. Nur so stimmen später Bild- und Tonwechsel exakt überein.
Sie dauern zwischen 50 und 75 Minuten - auf Wunsch mit einer kurzen Pause - und werden mit einem digitalen Projektor (Beamer) und einem Laptop vollautomatisch vorgeführt.
Die 12 MultiVisions-Shows, deren Inhalte unter MV-Shows I und MV-Shows II dargestellt sind, spiegeln die Liebe zur Natur und Kultur wieder.
In Vorbereitung sind MultiVisions-Shows über Jordanien/Syrien und Irland.
Sie sind der
Counter by ViennaSoft
Besucher seit dem 01.07.2005.